Quark-Beeren-Dessert

Dessert

Im Familienalltag bin ich ein großer Fan von einfachen und unkomplizierten Rezepten, vor allem für Süßspeisen. Sophie würde zwar stets und ständig mit einer Packung Eis sehr zufrieden sein, aber manchmal darf es auch ein bisschen mehr sein. Ich habe ein grandioses und blitzschnelles Rezept (von essen & trinken) mit “Yummy-Garantie” gefunden.

IMG_1271

Quark-Beeren-Dessert

Zutaten für 4 Personen:

300 g TK-Beerenmischung (oder frische Beeren)

40 g Puderzucker

500 g Speisequark (20 %)

1 Päckchen Vanillezucker

250 ml Schlagsahne

150 g Schokoladencookies

 

Zubereitung:

Die Beeren in einer Form mit 20 g Puderzucker mischen (oder mehr, je nachdem wie sauer die Früchte sind oder wie süß man es mag). Dann separat den Quark mit dem Vanillezucker und dem restlichen Puderzucker (20 g) cremig aufschlagen. Am besten nimmt man hierzu ein Handrührgerät mit Quirlen. Anschließend schlägt man die Sahne steif und hebt sie unter die Quarkmasse, die dann vorsichtig auf die Beeren gestrichen wird. Ein kleiner Rest zum Naschen darf muss in der Schüssel auf jeden Fall zurückbleiben.

IMG_2241

Die dritte und letzte Schicht besteht aus zerstoßenen Schokoladencookies. Das geht ganz einfach, in dem man die Cookies in einen Gefrierbeutel gibt und mit einem Nudelholz oder Stößel klein macht. Die Brösel werden dann auf der Quarkmasse verteilt.

Cookie-Brösel

Damit das ganze schön durchziehen kann ( und ggf. TK-Beeren auftauen können) stellt man das Dessert noch für ein paar Stunden in den Kühlschrank.

Schicht-Dessert

Ein Dessert, was garantiert jedem gelingt und allen schmeckt. Probiert es aus. Gekühlt, im Sommer – ein Traum!

16

Hinterlasse einen Kommentar